Home » Das Industrielle Grossanlagengeschaft ALS Integrative Leistungserstellung by Angela Jansen
Das Industrielle Grossanlagengeschaft ALS Integrative Leistungserstellung Angela Jansen

Das Industrielle Grossanlagengeschaft ALS Integrative Leistungserstellung

Angela Jansen

Published May 2nd 2001
ISBN : 9783838633206
Paperback
88 pages
Enter answer

 About the Book 

Diplomarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,3, Freie Universitat Berlin (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Prof. Dr. Kleinaltenkamp, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: DerMoreDiplomarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,3, Freie Universitat Berlin (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Prof. Dr. Kleinaltenkamp, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: Der industrielle Grossanlagenbau nimmt im Rahmen der deutschen Wirtschaft eine sehr hohe Stellung ein. 1994 bestand ein Ordervolumen von DM 33,3 Mrd., wobei ein Ruckgang von knapp 4 % gegenuber dem Vorjahr zu verzeichnen war. Eine bedeutende Position nimmt im deutschen Grossanlagenbau der Kraftwerksbau eine. Grossanlagen werden i.d.R. in Einzelfertigung erstellt und auf die spezifischen Bedurfnisse des Nachfragers zugeschnitten, so dass Teile der Literatur sie auch als, Massanzug, bezeichnen. Um eine individuelle Leistung zu ermoglichen, muss der Nachfrager Informationen an den Anbieter transferieren und seine Wunsche konkretisieren. Neben den Informationen werden in zunehmendem Umfang auch andere Inhalte, wie z.B. bereitgestellte Lieferteile, vom Auftraggeber eingebracht. Der Nachfrager ist deshalb im Anlagenbau an der Erstellung des Leistungsergebnisses beteiligt, so dass sich Auswirkungen auf die Beziehung zum Anbieter ergeben, die durch Unsicherheiten auf beiden Seiten gekennzeichnet ist. Im Rahmen dieser Arbeit erfolgt eine Darstellung dieser Probleme und Unsicherheiten, wobei Moglichkeiten aufgezeigt werden sollen, diese zu reduzieren bzw. zu uberwinden. Gang der Untersuchung: Bzgl. des Aufbaus der Arbeit erfolgt zunachst eine Einordnung der Grossananlage in das Investitionsgutermarketing (Punkt 2.1). Die besonderen Merkmale des Anlagengeschafts, die zum Verstandnis aller folgenden Betrachtungen von grosser Wichtigkeit sind, werden in Punkt 2.2 dargestellt. Punkt 3 beschaftigt sich mit der Integration des externen Faktors. Er umfasst alle Inhalte, die der Nachfrager in den Prozess der Leistungserstellung einbringt. Eine genaue Definition und weiterreichende Betrachtung des externen Fakors erfolgt in Punkt 3.1 Der allgemeine